PSC Schach Logo

Schach-Abteilung / News

Neuigkeiten der Schachabteilung des Pulheimer SC

1. Mannschaft verliert Tabellenführung

Am vergangenen Sonntag stand die alljährliche Reise nach Herzogenrath an, wo wir traditionell eins auf die Mütze bekommen, denn Herzogenrath verfügt über eine sehr starke Verbandsligamannschaft und irgendwie liegt uns die Mannschaft nicht. Letztes Jahr konnten wir diese "Tradition" überraschend durch einen hohen Sieg brechen. In dieser Saison standen die Vorzeichen allerdings denkbar ungünstig, denn wir mussten nicht nur auf unseren Spitzenspieler verzichten, sondern hatten darüberhinaus auch noch weitere Ausfälle zu beklagen. Wir starteten somit den Kampf als klarer Außenseiter. Nach kurzer Zeit nahm Thomas des Gegners Remisangebot an, da er mit Weiß bereits unangenehm stand und außerdem verliert sein Gegner nur alle paar Jahre eine Partie in der Liga. Wenig später musste Wolfgang die Waffen strecken: Sein Gegner spielte eine gut angelegte Partie, die dieser mit einer kleinen Kombi zum Sieg veredelte. Thomas K., der für Andreas L. eingesprungen war, hatte sich seinen Läufer auf e6 nehmen lassen únd damit einen Doppelbauern in Kauf genommen. Sein Kontrahent organisierte erfolgreiches Spiel über die f-Linie und schoss Herzogenrath zum 2,5:0,5. Andi warf alles nach vorne und hatte eine sehr komplizierte aktive Stellung. Auch Dietmar versuchte alles, um den Anschluss herzustellen und spielte auf kleine Vorteile. Dann gab es zwei weitere schnelle Remis von Florian und Alex. Florian stand recht ausgeglichen und Alex war nicht überzeugt von seiner Stellung, so dass beide die Punkte teilten. In einer Zeitnotschlacht behielt Andis Gegner die bessere Übersicht und gewann dank Materialgewinns die Partie. Bei Dietmar reichte es nur zu einem Mehrbauern, der nur zum Pattsetzen seines Gegners tauchte . Am Schluss gab es noch einen Lichtblick, denn TomTom spielte eine gute Partie, die er im Endspiel mit guter Technik zum Sieg führte. In der Tabelle sind wir abgerutscht und müssen im nächsten Spiel wieder punkten, um den Aufstieg nicht aus dem Blickfeld zu verlieren.

geschrieben am: 23.01.2019

Erster Saisonsieg für die Zweite!

Die zweite Mannschaft kommt gut erholt aus den Weihnachtsferien und kann sich erstmals in dieser Saison Punkte schnappen. In einem hart umkämpften Match siegt man am Ende mit 5:3. Zu Gast in der heimischen Arena waren die Schachachfreunde aus Longerich, die in einer starken Besetzung angereist waren und deshalb die Favoritenrolle einnahmen. Auch Mannschaftsführer Gerhard konnte eine gute Aufstellung aufbieten. Erstmals war es möglich mit Darioush zu spielen und zudem kam Sebo zu seinem ersten Einsatz. Daniel gewann einen Bauern und genoss eine ausgezeichnete Stellung, während Olaf sich einem starken Angriff ausgesetzt sah. Zu großem Raum- und Stellungsvorteil kam Darioush, den er sicher verwertete. Daniel hingegen wickelte ungenau ab und schenkte seinen Vorteil her, so dass er sich mit seinem Gegner auf Remis einigte. Sebos Eröffnung sah zweifelhaft aus: Er konnte das Brett aber durch ein Läuferopfer auf h6 "mischen", so dass fortan genaues Rechnen auf beiden Seiten erforderlich war. Michael büßte eine Qualität ein und konnte seine Partie nicht halten. Auch Mathias verlor den Faden und des Gegners Angriff war nicht adäquat zu parieren. Manfred siegte am 8. Brett überzeugend und Heinz erarbeitete sich eine Gewinnstellung mit Mehrqualität. Leider konnte Heinz die Partie nicht nach Hause fahren und es wurden die Punkte geteilt. Dafür hatte Olaf seinen Gegner ausgekontert und den ersten Mannschaftspunkt sichergestellt. Sebos Stellung war für beide Seiten schwierig zu spielen und beide Spieler sahen viel, aber bei der Komplexität der Stellung zwangsläufig auch einiges nicht. Glücklicherweise war es Sebo, der mit einer Schlusskombi den Deckel auf die Partie machte und so den ersten Saisonsieg in trockene Tücher packte.

Hier geschah Sc5! Ke8 Sxd7 Dxd7 De5! und Sebo gewinnt den Turm auf h8.

Alle Ergebnisse im Detail und die Tabelle gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben am: 22.01.2019

Weinturnier am 18.1.2019

Unser Traditionelles Weinturnier zum Jahresanfang hat wieder stattgefunden. Diesmal spielten 16 Spieler im Modus 10+5. Es gewann Albert vor Dietmar und Wolfgang. Florian siegte in der Weinwertung. Vielen Dank an alle, die Knabbereien mitgebracht haben. Besonderen Dank an Andreas, der den Wein beschafft hat, aber wegen Krankheit leider nicht mitspielen konnte. Ergebnisse findet ihr hier.

geschrieben am: 19.01.2019

Neue Version von Schach in der Literatur

Gerhard hat eine neue Version seiner Liste des Schachspiels in der Literatur erstellt. Ihr findet sie unter Schach in der Kunst.

geschrieben am: 12.01.2019

Weinturnier wird verschoben

Liebe Schachspieler,

unser Weinturnier findet jetzt erst nächste Woche (d.h. am 18.01.18) statt. Wir hoffen auf zahlreiche Mitspieler!

Update: Wir haben zwischenzeitlich den Modus geklärt. Schweizer System, 5 Runden. Wir spielen mit 10 Minuten und 5 Sekunden Zeitzuschlag pro ausgeführtem eigenem Zug. 

Wir versuchen wie immer um 20 Uhr zu starten, so dass wir gegen 23 Uhr das Turnier beendet haben sollten. Zum Wein wird es auch einige Knabbereien geben.

 

geschrieben am: 11.01.2019

Pawel Grabowski gewinnt die dritte Auflage des Pulheimer Winteropens