PSC Schach-Abteilung / News

Pleite für die erste Mannschaft

Die erste Mannschaft hat heute ohne einen einzigen Sieg ihr zweites Heimspiel in Folge verloren. Eugen verlor rasch, nachdem sein Gegner seine unterentwickelte Stellung ausnutzte. Ein Damenopfer mit anschließendem Figurengewinn bescherte seinem Kontrahenten eine einfache Gewinnstellung, die dieser sicher verwandelte. Alex verlor eine Qualität(Turm für Läufer) und nach großem Kampf die Partie. Andreas K. tauschte ungünstig die Damen, so dass sein c-Bauer infolgedessen die Mobilität seines weißfeldrigen Läufers einschränkte. Später erarbeitete sich sein Gegner weitere Vorteile und gewann eine gut angelegte Partie. Manfred steuerte ein solides Remis gegen einen starken Ersatzmann bei. Das gegnerische Dauerschach ließ sich von Mathias nicht vermeiden und so teilte auch er die Punkte. Dietmar, Andreas und Thomas konnten bessere Stellungen nicht gewinnen. Das enttäuschende Endergebnis lautete damit 13:19 und der Blick auf die Tabelle fällt damit wieder schwerer.

geschrieben am: 22.10.2017

Mit schönem Angriffsschach zum ersten Saisonsieg!

Die zweite Mannschaft ist wieder da! In einem Mannschaftskampf ohne ein einziges Remis bekam unsere Zweite am Ende des Tages ihren ersten Saisonsieg mit 5:3 gegen Euskirchen unter Dach und Fach.

Den ersten Wirkungstreffer erzielte Olaf, der einen Königsangriff spielte. Diesen unterbrach er kurzfristig, um einen hängenden Springer auf d7 einzusammeln. Anschließend widmete er sich wieder dem gegnerischen König und setzte diesen auf den, durch f6 und h6, geschwächten weißen Feldern matt. Manfred H. besaß derweil eine überwältigende Stellung, die er leider nicht zum Sieg führte und sogar noch verlor. Gerhard hatte derweil für seinen Königsangriff große positionelle Risiken in Kauf genommen und der Schreiber dieser Zeilen war skeptisch, dass der Angriff durchschlagen wird. Uneingeschränkten Optimismus verbreiteten dagegen die Stellungen von Heinz, Daniel und insbesondere Darioush, der angenehmen Raumvorteil hatte und mobilere Figuren als sein Kontrahent. Heinz, der es laut  Aussage nach der Partie zwischendurch vermasselt hatte, gewann. Gerhard hatte die Folgen seines mutigen Spieles gut eingeschätzt und belohnte sich mit dem ganzen Punkt. Gut sah es lange bei Daniel aus, der einen Bauern gewonnen und zudem Angriffschancen gegen den gegnerischen König hatte. Seine Dame verfügte nur über wenige Felder, so dass er vorsichtig sein musste, um sich diese nicht fangen zu lassen. Bei knapp werdender Bedenkzeit wählte er den Plan die Damen zu tauschen. Dies gelang nicht und stattdessen übersah er einen recht simplen Figurenverlust. Stattdessen hätte Daniel mit dem Rückzug der Dame ins eigene Lager oder mit verstärken seiner Angriffsbemühungen gegen den gegnerischen König in der Brettmitte gute Aussichten gehabt. Schach ist brutal und so machte er seine vorherigen guten Züge durch einen schweren Fehlzug zunichte. An den übrigen Brettern wurde weiter gekämpft und noch schien ein Erfolg realistisch. Wolfgang hatte eine unangenehme Stellung in einem Schwerfigurenendspiel, das objektiv sicher nicht so schlecht war, aber aus praktischer Sicht sehr undankbar zu spielen ist. Sein Gegner hatte eine weit vorgerückte Bauernkette und hatte dadurch mehr Raum zum Manövrieren. Darioush gewann unterdessen eine Figur und die Partie. Michael überstand eine Schrecksekunde und scorte ebenfalls eine „1“ mithilfe eines Mehrfreibauerns auf der d-Linie im Schwerfigurenendspiel. Somit war der Mannschaftskampf gewonnen. Zum Schluss gelang es Wolfgang leider nicht seine Stellung zu halten, da seinem Gegner es gelang über die h-Linie in dessen Stellung einzudringen und später einen gefesselten Bauern zu gewinnen. Insgesamt siegte die Mannschaft verdient und kann nun wieder etwas optimistischer auf die Tabelle schauen.

 

 

geschrieben am: 16.10.2017

Dritte Mannschaft holt auswärts einen Punkt

Unsere Dritte holt in Erftstadt ein Unentschieden. Als nomineller Favorit war das Ergebnis allerdings eine Enttäuschung. Leider verloren Beate und Thomas K. ihre Partien, so dass die Siege von Luka und Dustin insgesamt nur zum Mannschaftsremis reichten, da auch Thomas Q. nicht über ein Remis hinauskam. Dustin spielte eine sehr taktisch geprägte Partie und umschiffte auch die letzte Falle seines Gegners souverän:

Hier spielte Dustin Lh6! Und vermied Txd1? Txd1 Se1 Txe1 matt.

Mit diesem Punkt ist die dritte Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle und wird am 12.11. gegen das Tabellenschlusslicht Dormagen versuchen Anschluss nach oben zu bekommen.

 

 

 

 

 

 

geschrieben am: 16.10.2017

Vereinsmeisterschaft

Die zweite Runde ist gespielt. Die Ergebnisse, Paarungen der neuen Runde und natürlich die Tabelle findet Ihr online in der Turniersektion und auch am schwarzen Brett im Vereinslokal.

geschrieben am: 14.10.2017

Jugendmannschaft unterliegt Mülheim

Unsere Jugendmannschaft verlor mit 1:3 gegen Mülheim. Den einzigen Punkt gab es durch einen kampflosen Sieg von Bastian. Alle Ergebnisse des Spieltags und die aktuelle Tabelle gibt es hier.

geschrieben am: 08.10.2017

Blitz-VM: Dietmar übernimmt alleinige Führung

Mit einer starken Leistung distanziert Dietmar seinen härtesten Konkurrenten Darioush. Dieser erwischte einen schlechten Tag und hat nun 2,5 Punkte Rückstand auf den Führenden und wird in den verbleibenden drei Runden versuchen Dietmar noch abzufangen. Thomas B. holte den Tagessieg knapp vor Michael L. und rangiert nun auf Platz 3 der Gesamtwertung. Erfreulich war die hohe Beteiligung vieler Jugendlicher. Alle Details und ein weiterer kleiner Bericht findet ihr hier.

geschrieben am: 08.10.2017

Luka überzeugt beim 27. Horrem-Cup

Eine 4-köpfige Delegation machte sich am Feiertag von Pulheim auf den Weg nach Horrem, um dort die 27. Auflage eines stark besetzten Schnellschachturnieres mitzuspielen. Daniel, Olaf, Luka und Thomas freuten sich über ein gut organisiertes Turnier, das neben guten Räumlichkeiten auch Getränke und Speisen zu guten Preisen boten. Luka holte 3,5 Punkte und ließ dabei viele Teilnehmer mit besserer Wertungszahl hinter sich. Dabei besiegte er in der ersten Runde sogar einen Spieler mit über 2100 Elopunkten, was ein schöner Erfolg für ihn ist. Olaf begann ebenfalls stark, da er in der Auftaktrunde ein Remis durch Zeitüberschreitung seines sehr guten Gegners holen konnte. Danach lief es zumindest auf dem Scoreboard sehr schlecht für ihn und er landete mit 1,5 Punkten auf dem 81. Rang. Bei Daniel und Thomas lief es von Beginn an wenig berauschend. Thomas verlor gar als hoher Favorit in Runde 1, als er einem besserem Endspiel einen Bauern einzügig stehen ließ. Daniel kam insgesamt auf Rang 71 mit 3 aus 9. Thomas kämpfte sich mit 3 Siegen in Folge nach der Mittagspause(nach Runde 4) an die oberen Ränge heran, verlor dann aber die beiden Schlussrunden und landete so mit 5 aus 9 auf Platz 28.

Hier eine der Chancen, die Thomas ausließ:

Weiß am Zug gewinnt!

 

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben am: 05.10.2017

Sieg beim Angstgegner!

Mit einem deutlichen Sieg (19:13) beamt sich die erste Mannschaft auf Platz 4 der Tabelle. Personell konnten wir nahezu in Bestbesetzung antreten. Die Anreise lief reibungslos und auch die sonst häufig schwierige Parkplatzsuche entfiel. Unser Gegner trat ebenfalls in einer guten Besetzung an, so dass wir die Außenseiterrolle innehatten. Auf den Brettern entstand zunächst ein spannender Kampf:

Der erste Pulheimer, der seine Partie erfolgreich beendete, war Thomas J., der einen gegnerischen Königsangriff erfolgreich verteidigte. Seinem Gegner blieb wegen des entstandenen Materialnachteils nichts Besseres als die Aufgabe. Danach konnte Eugen seine gut geführte Partie in den vollen Punkt ummünzen. Alex übersah zu viel und musste aufgeben. Dafür gewann Andreas K. dank weißer Felderschwächen des Gegners am Königsflügel und auch Thomas B. siegte. Albert hatte zwischenzeitlich einen vielversprechenden Plan entwickelt, den sein Gegner aber neutralisieren konnte. So wurden am Spitzenbrett die Punkte geteilt. Dietmar und Andreas komplettierten den Mannschaftserfolg mit zwei Remisen. Letzterer in einem interessanten Endspiel, dass eine Analyse wert ist. Die Herzogenrather habe sich erneut als sehr guter Gastgeber erwiesen und am Ende auch noch Restkaffee spendiert. Alle Einzelergebnisse und die aktuelle Tabelle gibt es im Portal.

geschrieben am: 05.10.2017

PSC II verliert gegen Worringen

Die zweite Mannschaft verlor mit einem freigelassenen Brett mit 2,5:5,5. Ersatzgeschwächt verkaufte sich unsere Mannschaft gut. Daniel hielt gegen seinen starken Gegner lange mit und machte es ihm nicht so leicht einen Mehrbauern zu verwerten. Michael S. und Olaf kamen als Außenseiter zu Remisen. Ein weiteres Remis steuerte Juan bei und Thomas K. siegte überzeugend. Alle Einzelergebnisse und die Tabelle gibt es im Ergebnisportal.

geschrieben am: 04.10.2017

Heimspielpleite für unsere Dritte

Nach dem gelungenem Auftakt im ersten Saisonspiel war im ersten Heimspiel für unsere Dritte leider nichts zu holen. Unglücklicherweise spielte die zweite Mannschaft zeitgleich und benötigte Ersatz, so dass gegen Kerpen nur 5 Spieler aufgeboten werden konnten. Thomas verlor schnell und so lag man – zusammen mit der kampflosen Niederlage – bereits nach kurzer Spielzeit 2:0 zurück. Am ersten Brett gab es den Clash der Nachwuchsspieler – Max P. gegen Luka S. Diesen konnte der Kerpener Max für sich entscheiden, nachdem Luka mit seinem König in der Brettmitte in Schwierigkeiten geriet. Karl-Heinz verpasste einen Rückgewinn einer Figur und so musste auch er dem Gegner zum Sieg gratulieren. Dustin hatte mittlerweile sehr viel Material weniger und es blieb bei nichts Zählbarem für Pulheim.

Es blieb die Hoffnung auf den Ehrenpunkt, den Beate mit guter Verwertung von zwei verbundenen Mehrbauern holen konnte.

 

 

 

 

 

 

geschrieben am: 02.10.2017